Eine Übung wird die Freiwillige Feuerwehr Zorbau-Gerstewitz in diesem Jahr noch auf dem Gelände der Müllverbrennungsanlage in Zorbau absolvieren. Das wurde am Freitagabend vereinbart, als Frank Weigel, Betriebsleiter der Anlage der Suez Energie und Verwertung GmbH, die Mitglieder der Feuerwehr während ihres Dienstes im Feuerwehrhaus besuchte. 

Leck in riesigem Dieseltank

 
VON PETRA WOZNY
Die Feuerwehr Zorbau probt in zwei Unternehmen den Ernstfall. Dabei müssen sie zunächst einen riesigen Dieseltank abdichten, der ein Leck hat. Anschließend wird eine Höhenrettung trainiert. Die Belohnung für den Einsatz folgt am Abend. 

Feuerwehrleute üben am brennenden Mähdrescher

VON ANDREA HAMANN

ZORBAU/MZ. Um 9.15 Uhr fahren die Einsatzwagen der Zorbauer Feuerwehr am Sonnabend mit lautem Sirenengeheul zum örtlichen Gewerbegebiet. Ziel ist die Landtechnik Krone. Ein Mann soll sich bei Schweißarbeiten im Motorraum eines Mähdreschers verletzt und eingeklemmt haben, der Drescher soll brennen. So lautet die Information, die die Brandbekämpfer vor Ort erhalten.

Jugendliche sind heiß auf die Feuerwehr
VON CLAUDIA PETASCH

ZORBAU/MZ. "Nadja ist top, immer locker drauf", lobt der zwölfjährige Louis Bauer seine Jugendwartin Nadja Kabisch von der Feuerwehr Zorbau-Gerstewitz. Und die anderen fünf Jugendlichen der Nachwuchsgruppe nicken zustimmend.

Martinshorn folgt auf lautes Sirenengeheul

Nellschütz: Vorführung der Feuerwehr Zorbau-Granschütz
(Mit der Namensgebung ist der MZ ein kleiner Fehler unterlaufen - richtig heißt es Feuerwehr Zorbau-Gerstwitz. Der Name Gerstwitz ist im Namen der Feuerwehr erhalten geblieben, weil die Freiwillige Fuerwehr bis zum Bau des neuen Feuerwehrhauses in Zorbau seinen Sitz in Gerstwitz hatte)
von Constanze Matthes,
 
Nellschütz/MZ. Nach der Sirene heulte das Martinshorn. Zwei Löschfahrzeuge rollten unter Blaulicht auf den Nellschützer Sportplatz und zogen eine Staubwolke hinter sich her. Für eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr Zorbau-Granschütz ruhte am Sonntag das gesellige Leben des Pfingstbieres.

Zurück...